T mobile internetvertrag kündigen

Seit T-Mobile vor einem Jahr seine Option ”Un-Contract” eingeführt hat, sind in der drahtlosen Branche keine Vertragspläne entstanden. Seitdem haben sich Rivalen wie AT&T und Verizon von zweijährigen Serviceverträgen entfernt und damit begonnen, Kunden monatlich für ihre Dienste und Geräte zu belasten, ähnlich wie T-Mobile. Wenn Sie diesen Punkt bereits erreicht haben, finden Sie hier einige Möglichkeiten, um aus Ihrem T-Mobile-Vertrag herauszukommen, ohne die Gebühr für die vorzeitige Kündigung zu bezahlen. 6. Nehmen Sie sie vor Gericht Sie können es vernachlassen, T-Mobile-Vertreter davon zu überzeugen, dass Sie keinen guten Service haben oder dass sie Ihren Vertrag ohne angemessene Benachrichtigung beschwert haben. Wenn dies geschieht, können Sie einfach eine Klage gegen sie in kleinen Ansprüchen Gericht. Wenn T-Mobile keinen Anwalt einstellt, um in Ihre Gerichtsbarkeit zu reisen, werden Sie standardmäßig gewinnen. Oder sie möchten den Fall außergerichtlich beilegen, indem sie Ihnen die Kündigungsgebühr erstatten. Wenn sie z. B.

ihre Rate für Textnachrichten erhöhen, können Sie diese Klausel aufrufen, auch wenn Sie keine Textnachricht senden. Wenn sie die Vertragsbedingungen ändern, müssen sie Ihnen 30 Tage im Voraus kündigen. Sie haben dann 14 Tage Zeit, um die Klausel aufzurufen. Während Sie warten können, bis sie Sie über eine zukünftige Änderung informieren, ist es auch möglich, dass Sie die letzte Benachrichtigung verpasst haben oder nie ordnungsgemäß benachrichtigt wurden. Wenn Sie sich nicht daran erinnern, benachrichtigt worden zu sein, bitten Sie sie, dies zu beweisen. Wenn sie es nicht beweisen können, können Sie argumentieren, dass Sie gemäß dieser Klausel aus Ihrem Vertrag entlassen werden sollten. Kunden, die Telefone und entsprechende No-Contract-Pläne über T-Mobile kaufen, kaufen in zwei separate Verträge ein: eine monatliche Vereinbarung zum Kauf des Telefondienstes und eine weitere über den Kauf des eigentlichen Geräts, die in Raten bezahlt werden kann. Wenn ein Kunde jedoch seinen Service beendet, werden er die vollen Kosten des Geräts in Rechnung gestellt. 3. Roam Paragraph 17 des Vertrags besagt, dass sie Ihren Dienst kündigen können, wenn über einen Zeitraum von drei Monaten mindestens 50 % Ihrer Nutzung Roaming ist. Wenn Sie einen Teil der Stadt finden können, in dem Ihr Telefon den Roaming-Modus verwendet, gehen Sie dorthin und telefonieren Sie. Sie werden wahrscheinlich nicht einmal drei Monate warten müssen, da Roaming sie so viel Geld kostet.

Sie können früher entscheiden, dass es sich einfach nicht lohnt, Sie als Kunde zu halten. Wenn Sie das Ende Ihrer Mindestvertragslaufzeit noch nicht erreicht haben, wird Ihnen möglicherweise zusätzlich zu einer Kündigungsfrist gebührt. Unser Kundenservice-Team wird Ihnen mehr über die Gebühren erzählen können, wenn Sie anrufen. 5. Lassen Sie sie Ihnen zeigen, dass T-Mobile Sie nicht an einen Vertrag halten kann, wenn sie keine Kopie davon haben. Sie tun es wahrscheinlich, aber es kann nicht schaden zu fragen. Wenn sie es sich ausdenken, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Konnten Sie Ihren T-Mobile-Vertrag erfolgreich abschließen, ohne die Gebühr für die vorzeitige Kündigung zu bezahlen? Welche Strategie hat für Sie funktioniert? T-Mobile rüttelte den mobilen Raum auf, als es 2013 sein Un-Carrier-Programm ankündigte und damit der erste Mobilfunknetzbetreiber wurde, der sich von zweijährigen Verträgen für seine Postpaid-Pläne zurückzieht. Stattdessen ist Ihre einzige Verpflichtung der Finanzierungsplan auf Ihren Geräten, sollten Sie ihre Einzelhandelskosten in monatliche Zahlungen auf Ihrer Rechnung aufgeben.

2. Zitieren Sie ihre Änderung in Ihrem Vertrag begraben in den Vertrag jedes Mobilfunkanbieters ist eine Klausel, die besagt, dass sie den Vertrag jederzeit ändern können.